MUTEK のカッティングエッジなアーティストをチェック
アーティスト

Chloe Alexandra Thompson & aesthetic.stalemateCA/QC

Chloe Alexandra Thompson & aesthetic.stalemate<sup>CA/QC</sup>
Chloe Alexandra Thompson & aesthetic.stalemateCA/QC

Morié ist eine audiovisuelle Arbeit, die live bearbeitete Field Recordings, seperate Audiofrequenzen und destilliertes räumliches Design kombiniert und Moiré-Muster inmitten eines Hintergrunds aus sich verändernder Architektur präsentiert. Durch die Wiederholung von Klang und visuellen Elementen werden Betrachter:innen in eine fesselnde Landschaft der Abstraktion eingehüllt. Das Duo Chloe Alexandra Thompson und Matt Henderson (aesthetic.stalemate) verwendet spezielle Software, Tiefenkameras, Motion Capture und Point Clouds, um die Faszination von Psychoakustik, Verräumlichung im Stereofeld, Sinnestäuschung und virtuellen Echtzeitlandschaften zu erkunden. Als Reaktion auf die aktuelle globale Pandemie haben beide ihren kollaborativen Ansatz weiter digitalisiert und schaffen dadurch neuartige Brücken zwischen Publikum, Performer:innen, Klang, Umgebung - und sich selbst. Das daraus resultierende audiovisuelle Erlebnis ist ein verblüffendes Zusammenspiel von Verbindung und Trennung.

Diese Arbeit baut auf der Morié-Performance auf, die 2019 bei MUTEK Montréal ihr kanadisches Debüt hatte. Für HYBRID - CUTTING EDGE CANADA wird das Duo die Zusammenarbeit durch Echtzeit-Augmented-Reality erforschen, indem es Tiefenkameras verwendet, um sich selbst in ihr "House of Moirés" zu transponieren. Chloe Alexandra Thompson verwendet dabei spezielle Synthesizer und binaurale Tools, die in MaxMSP gebaut wurden, um die Musik zu komponieren und als binaurales Stereo zu rendern. Matt Henderson verwendet Unity, Intel-RealSense-Kameras und Nachbearbeitungseffekte, um responsive Visualisierungen zu erzeugen.